Geförderte Projekte

Geförderte Projekte

Unterstützen Sie jetzt dieses Projekt.

Jetzt spenden, Fördermitglied werden oder einfach aktiv mithelfen.

Jetzt spenden

ZEITRAUM 2010 – 2015, 2020 – 2022

Clownswohnung Roderbruch

Manege frei! Die Clownswohnung ist eine kunterbunte Traum- und Spielwelt für Kinder zwischen 5 und 12 Jahren, die sich in einem Flüchtlingswohnheim im Stadtteil Roderbruch befindet. Ein Ort der Freude und der Begegnung, an dem Kinder und Familien aus unterschiedlichen Kulturen zusammenkommen und sich wohlfühlen. Hinter dem Projekt steht der Kulturtreff Roderbruch, der dieses ungewöhnliche Modellprojekt seit über 15 Jahren betreibt.

Manch ein Kind mag sich fühlen wie Alice im Wunderland, wenn sich die Tür zur kunterbunten Fantasiewelt in der Clownswohnung öffnet. In einer 3-Zimmer-Wohnung in der Nußriede, gelegen im Stadtteil Roderbruch, lädt jeder Quadratzentimeter zum Spielen ein. Hier wohnt der Clown Fidolo, der gemeinsam mit seinem Helferteam mehrmals pro Woche die Manege freigibt und mit Theatervorführungen und kreativen Spielideen die Kinderaugen zum Leuchten bringt.

In dieser Traumwelt gibt es in jeder Ecke etwas zu entdecken und zu bestaunen: Bereits hinter der Eingangstür zieht sich eine riesige Murmelbahn an der Wand entlang. Im nächsten Raum blüht eine grüne Blumenwiese unter der Decke. Auch in den weiteren Räumen gibt es jede Menge zu erkunden, wie etwa die Spielküche, das Tischtennisspiel, den Clownsschrank oder einen ganzen Verkleidungsraum, der darauf wartet, durchstöbert zu werden. Aus der Küche strömt süßer Waffelduft und aus der Karaoke-Ecke klingt fröhlicher Gesang herüber bis ins Schwarzlichttheater, wo die schönsten Kostüme bestaunt werden.

Begleitet werden die Aufführungen von dem Clown Fidolo höchstpersönlich, der vormittags angemeldete Kindergartengruppen und Schulklassen aus der gesamten Region durch seine Clownswelt führt. Nachmittags strömen oft bis zu 40 Kinder aus der Nachbarschaft herbei, um ihren Fidolo zu besuchen. Der Clown Fidolo, gespielt von dem Erzieher und Schauspieler Horst Schneider, ist längst eine bekannte Figur im Stadtteil Roderbruch. Aber nicht nur Fidolo, sondern auch seine Clownswohnung ist mittlerweile eine Institution, die bis in das Jahr 2005 zurückreicht. Hier finden nicht nur die Stadtteilkinder seit Jahren ein bewährtes Spielangebot. Nach dem Umzug des Projekts in das Flüchtlingsheim am Roderbruchmarkt im Jahr 2017 ist Fidolos bunte Traumwelt auch ein Ort der Begegnung und kulturellen Integration, an dem Geflüchtete und Beheimatete aufeinandertreffen. Ganz spielerisch werden hier kreative Prozesse angeregt, Emotionen ausgetauscht und Empathie, Sensibilität und Toleranz aufgebaut. Ein pädagogisch sinnvolles und nachhaltiges Projekt, das die Kinder- und Jugendstiftung „Pro Chance“ mit einer Unterbrechung bereits seit mehreren Jahren fördert.

In Pandemie-Zeiten waren und sind die Aktivitäten in der Clownswohnung eingeschränkt. Stattdessen entstanden alternative Ideen und neue Aktionen wie Bastel-Workshops auf dem Außengelände, Balkonkonzerte, ein Livestream aus der Clownswohnung und diverse Ausflüge in den Zoo oder an den Maschsee.

Mehr unter:

https://clownswohnung.kulturtreff-roderbruch.de/

Kurzprofil

Clownswohnung Roderbruch
Zeitraum: 2010 – 2015, 2020 – 2021
Bereiche: Musik, Kunst, Integration